{"post_id":254,"title":"118. Generalversammlung der Feuerwehr Mensdorf","content":"Am Freitag, dem 2. Februar fand die 118. Generalversammlung der \u201ePompjee\u00ebn Menster\u201c im Feuerwehrlokal in Mensdorf statt. 31 Mitglieder sowie Vertreter des Sch\u00f6ffen- und Gemeinderates, des Regionalverbandes und den angrenzenden Feuerwehren nahmen daran teil.\r\n\r\nIn seiner Begr\u00fc\u00dfung ging Kommandant, Christophe Moulin, kurz auf die \u00c4nderungen ein, welche die Feuerwehrreform ab Juli 2018 mit sich bringen wird, und stellte klar, dass es auch nach der Reform ein Vereinsleben geben wird. Zudem stellte er die erst neulich angeschaffte VW Amarok vor, die sowohl als First Responder- als auch als Feuerwehrwagen zum Einsatz kommen kann sobald der Aufbau fertig ist.\r\n\r\nDanach wurde eine Gedenkminute f\u00fcr alle verstorbenen Feuerwehrkollegen eingelegt. Im Namen des \u201eParverband Widdebierg\u201c nahm Pastor Guy Diederich eine Spende in H\u00f6he von 2.000\u20ac entgegen, welche einem Projekt von partage.lu (Bridderlech Deelen) im Mali zu Gute kommt. N\u00e4hre Informationen findet man auf www.partage.lu\/fr\/projets\/afrique\/segou.\r\n\r\nAus dem Aktivit\u00e4tsbericht ging hervor, dass die Feuerwehr im vergangenen Jahr insgesamt 55 Mal bei technischen oder Brandalarmierungen ausr\u00fccken musste, was einem Durchschnitt von zirka 4,5 Eins\u00e4tzen pro Monat entspricht. Die H\u00e4lfte der Eins\u00e4tze (27) wurde in Roodt\/Syre, der einwohnerm\u00e4\u00dfigen gr\u00f6\u00dften Ortschaft der Gemeinde, verbucht. Des Weitern gab es noch 42 First-Responder Eins\u00e4tze. Drei der 16 \u00dcbungen wurden mit den benachbarten Feuerwehren organisiert wobei im Schnitt 16 Leute pr\u00e4sent waren. W\u00e4hrend des Jahres nahmen verschiedene Mitglieder an Ausbildungen teil (FGA1, FGA2, BAT1, BAT2, AGT, Sauvetage, SAP1, \u2026).\r\n\r\nNeben den traditionellen Aktivit\u00e4ten, wie z.B. dem Mitglieder-Essen und der Teilnahme an der \u201eQuetschekiermes\u201c, stand 2017 auch ein Ausflug nach Stuttgart, ein Besuch auf der \u201eSchueberfouer\u201c sowie eine Kayak-Tour auf dem Programm. Wie gewohnt halfen die \u201eMenster Pompjee\u00ebn\u201c bei verschiedenen Veranstaltungen als Streckenposten und nahmen auch erstmals mit einem Getr\u00e4nkestand am Weihnachtsmarkt in Roodt\/Syre teil.\r\n\r\nJugendleiter Serge Frieden bedankte sich f\u00fcr seinen Teil bei allen Helfern sowie der Gemeinde, und blickte auf ein erfolgreiches Jahr zur\u00fcck. Zwei \u201eJugendpompjee\u00ebn\u201c schafften n\u00e4mlich den Sprung zur \u201egro\u00dfen\u201c Feuerwehr. Durch gezielte \u201eWerbung\u201c konnten 11 neue Mitglieder gewonnen werden und man m\u00f6chte auch in Zukunft weiter f\u00fcr Nachwuchs sorgen. H\u00f6hepunkt des Jahres war ohne Zweifel der Jugend-BF-Tag welcher in Zusammenarbeit mit den Kollegen vom CISJU organisiert wurde.\r\n\r\nAnschlie\u00dfend wurde der Kassenbericht vorgetragen, welcher im Vorfeld von den Kassenrevisoren \u00fcberpr\u00fcft und von der Generalversammlung angenommen wurde. Bei den Teilwahlen des Vorstands gab es keine \u00c4nderungen: alle austretenden Mitglieder wurden zur\u00fcckgew\u00e4hlt.\r\n\r\nIn seiner Rede unterstrich B\u00fcrgermeister Jean-Fran\u00e7ois Wirtz, wie wichtig es sei regelm\u00e4\u00dfig in den \u00dcbungen zu erscheinen und bedankte sich ausschlie\u00dflich f\u00fcr die geleistete Arbeit. Ein besonderes Lob sprach er den drei Jugendleitern aus. Was die Planungen des neuen Feuerwehrlokals auf \u201eRothoicht\u201c betreffen, so m\u00fcssen noch \u00c4nderungen an den Architektenpl\u00e4nen vorgenommen werden bevor man weiterplanen k\u00f6nne. Der Grundstein soll aber noch 2018 gelegt werden.\r\n\r\nNachdem der Regionalvizepr\u00e4sident Frank Steichen die gro\u00dfe Kollegialit\u00e4t innerhalb der \u201eMenster Pompjee\u00ebn\u201c sowie die vorbildlich geleistete Jugendarbeit lobte, wurde Claude \u201eTheis\u201c Friederes f\u00fcr sein Bem\u00fchen als Sektionschef geehrt. Nach vielen Jahren wird er dieses Amt ablegen und in seiner Funktion von Alain Buchler ersetzt.","featured_image":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/Cover-800x566.jpg","gallery":[{"img":{"id":257,"alt":"","title":"d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e.jpg","width":1600,"height":900,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-300x169.jpg","medium-width":300,"medium-height":169,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-768x432.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":432,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-1024x576.jpg","large-width":840,"large-height":473,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-250x141.jpg","_thumb-width":250,"_thumb-height":141,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-500x281.jpg","_medium-width":500,"_medium-height":281,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-800x450.jpg","_large-width":800,"_large-height":450,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/d4065e28-504f-4bd9-ab75-794d28691c2e-1200x675.jpg","post-thumbnail-width":1200,"post-thumbnail-height":675}}},{"img":{"id":256,"alt":"","title":"82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45.jpg","width":1600,"height":900,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-300x169.jpg","medium-width":300,"medium-height":169,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-768x432.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":432,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-1024x576.jpg","large-width":840,"large-height":473,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-250x141.jpg","_thumb-width":250,"_thumb-height":141,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-500x281.jpg","_medium-width":500,"_medium-height":281,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-800x450.jpg","_large-width":800,"_large-height":450,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/82acacfd-8302-46c3-b4e6-e4313e742b45-1200x675.jpg","post-thumbnail-width":1200,"post-thumbnail-height":675}}},{"img":{"id":261,"alt":"","title":"IMG_0795","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795.jpg","width":1920,"height":1440,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-300x225.jpg","medium-width":300,"medium-height":225,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-768x576.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":576,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-1024x768.jpg","large-width":840,"large-height":630,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-250x188.jpg","_thumb-width":250,"_thumb-height":188,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-500x375.jpg","_medium-width":500,"_medium-height":375,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-800x600.jpg","_large-width":800,"_large-height":600,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0795-1200x900.jpg","post-thumbnail-width":1200,"post-thumbnail-height":900}}},{"img":{"id":260,"alt":"","title":"IMG_0792","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792.jpg","width":1920,"height":1440,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-300x225.jpg","medium-width":300,"medium-height":225,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-768x576.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":576,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-1024x768.jpg","large-width":840,"large-height":630,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-250x188.jpg","_thumb-width":250,"_thumb-height":188,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-500x375.jpg","_medium-width":500,"_medium-height":375,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-800x600.jpg","_large-width":800,"_large-height":600,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0792-1200x900.jpg","post-thumbnail-width":1200,"post-thumbnail-height":900}}},{"img":{"id":259,"alt":"","title":"IMG_0791","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791.jpg","width":1920,"height":1440,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-300x225.jpg","medium-width":300,"medium-height":225,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-768x576.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":576,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-1024x768.jpg","large-width":840,"large-height":630,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-250x188.jpg","_thumb-width":250,"_thumb-height":188,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-500x375.jpg","_medium-width":500,"_medium-height":375,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-800x600.jpg","_large-width":800,"_large-height":600,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/IMG_0791-1200x900.jpg","post-thumbnail-width":1200,"post-thumbnail-height":900}}},{"img":{"id":258,"alt":"","title":"eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637","caption":"","description":"","mime_type":"image\/jpeg","url":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637.jpg","width":900,"height":1600,"sizes":{"thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-150x150.jpg","thumbnail-width":150,"thumbnail-height":150,"medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-169x300.jpg","medium-width":169,"medium-height":300,"medium_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-768x1365.jpg","medium_large-width":768,"medium_large-height":1365,"large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-576x1024.jpg","large-width":576,"large-height":1024,"_thumb":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-141x250.jpg","_thumb-width":141,"_thumb-height":250,"_medium":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-281x500.jpg","_medium-width":281,"_medium-height":500,"_large":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637-450x800.jpg","_large-width":450,"_large-height":800,"post-thumbnail":"http:\/\/cism.lu\/admin\/wp-content\/uploads\/2018\/02\/eaa82434-bc2a-461c-9440-efb671843637.jpg","post-thumbnail-width":900,"post-thumbnail-height":1600}}}],"parent_hash":null,"page_hash":"","slug":"118-generalversammlung-der-feuerwehr-mensdorf","date_add":1517915706,"date_updt":1517915706,"orderindex":0}

118. Generalversammlung der Feuerwehr Mensdorf

06 Februar 2018


Am Freitag, dem 2. Februar fand die 118. Generalversammlung der „Pompjeeën Menster“ im Feuerwehrlokal in Mensdorf statt. 31 Mitglieder sowie Vertreter des Schöffen- und Gemeinderates, des Regionalverbandes und den angrenzenden Feuerwehren nahmen daran teil.

In seiner Begrüßung ging Kommandant, Christophe Moulin, kurz auf die Änderungen ein, welche die Feuerwehrreform ab Juli 2018 mit sich bringen wird, und stellte klar, dass es auch nach der Reform ein Vereinsleben geben wird. Zudem stellte er die erst neulich angeschaffte VW Amarok vor, die sowohl als First Responder- als auch als Feuerwehrwagen zum Einsatz kommen kann sobald der Aufbau fertig ist.

Danach wurde eine Gedenkminute für alle verstorbenen Feuerwehrkollegen eingelegt. Im Namen des „Parverband Widdebierg“ nahm Pastor Guy Diederich eine Spende in Höhe von 2.000€ entgegen, welche einem Projekt von partage.lu (Bridderlech Deelen) im Mali zu Gute kommt. Nähre Informationen findet man auf www.partage.lu/fr/projets/afrique/segou.

Aus dem Aktivitätsbericht ging hervor, dass die Feuerwehr im vergangenen Jahr insgesamt 55 Mal bei technischen oder Brandalarmierungen ausrücken musste, was einem Durchschnitt von zirka 4,5 Einsätzen pro Monat entspricht. Die Hälfte der Einsätze (27) wurde in Roodt/Syre, der einwohnermäßigen größten Ortschaft der Gemeinde, verbucht. Des Weitern gab es noch 42 First-Responder Einsätze. Drei der 16 Übungen wurden mit den benachbarten Feuerwehren organisiert wobei im Schnitt 16 Leute präsent waren. Während des Jahres nahmen verschiedene Mitglieder an Ausbildungen teil (FGA1, FGA2, BAT1, BAT2, AGT, Sauvetage, SAP1, …).

Neben den traditionellen Aktivitäten, wie z.B. dem Mitglieder-Essen und der Teilnahme an der „Quetschekiermes“, stand 2017 auch ein Ausflug nach Stuttgart, ein Besuch auf der „Schueberfouer“ sowie eine Kayak-Tour auf dem Programm. Wie gewohnt halfen die „Menster Pompjeeën“ bei verschiedenen Veranstaltungen als Streckenposten und nahmen auch erstmals mit einem Getränkestand am Weihnachtsmarkt in Roodt/Syre teil.

Jugendleiter Serge Frieden bedankte sich für seinen Teil bei allen Helfern sowie der Gemeinde, und blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Zwei „Jugendpompjeeën“ schafften nämlich den Sprung zur „großen“ Feuerwehr. Durch gezielte „Werbung“ konnten 11 neue Mitglieder gewonnen werden und man möchte auch in Zukunft weiter für Nachwuchs sorgen. Höhepunkt des Jahres war ohne Zweifel der Jugend-BF-Tag welcher in Zusammenarbeit mit den Kollegen vom CISJU organisiert wurde.

Anschließend wurde der Kassenbericht vorgetragen, welcher im Vorfeld von den Kassenrevisoren überprüft und von der Generalversammlung angenommen wurde. Bei den Teilwahlen des Vorstands gab es keine Änderungen: alle austretenden Mitglieder wurden zurückgewählt.

In seiner Rede unterstrich Bürgermeister Jean-François Wirtz, wie wichtig es sei regelmäßig in den Übungen zu erscheinen und bedankte sich ausschließlich für die geleistete Arbeit. Ein besonderes Lob sprach er den drei Jugendleitern aus. Was die Planungen des neuen Feuerwehrlokals auf „Rothoicht“ betreffen, so müssen noch Änderungen an den Architektenplänen vorgenommen werden bevor man weiterplanen könne. Der Grundstein soll aber noch 2018 gelegt werden.

Nachdem der Regionalvizepräsident Frank Steichen die große Kollegialität innerhalb der „Menster Pompjeeën“ sowie die vorbildlich geleistete Jugendarbeit lobte, wurde Claude „Theis“ Friederes für sein Bemühen als Sektionschef geehrt. Nach vielen Jahren wird er dieses Amt ablegen und in seiner Funktion von Alain Buchler ersetzt.

zurück